Fantasy · Rezension

~Fanatic von Anna Day~

>> Eine Geschichte die anders, aber leider nicht mein Fall ist <<

KakaoTalk_20180503_202950823Zum Buch:
Wenn jemand ein Buch liebt, dann ist es Violet. Sie liebt das Buch „Der Galgentanz“ und auch die dazugehörige Verfilmung. Oftmals wünscht sie sich, sie wäre die starke und hübsche Rose, die an Willows Seite steh, welcher auch Violet das Herz gestohlen hat. Und dann passiert es. Durch einen Unfall befindet sich Violet genau dort wo sie hinwollte – im Galgentanz. Doch nichts ist wie es scheint und als sie für die verstorbene Rose einspringen muss, stellt sie fest, dass Willow zwar so hübsch ist wie gedacht, doch dann gibt es da noch Ash. Dieser ist geheimnisvoll und zieht Violet magisch an. Doch sie hat eine Mission. Der Galgentanz muss zu Ende gebracht werden, doch findet sie so den Weg zurück nach Hause?


Meine Meinung:
Der Klappentext von dem Buch hat mir sehr gut gefallen und ich fand sofort die Idee fesselnd, denn wer hat nicht ein Buch im Regal bei dem er nicht gerne die Rolle der Protagonistin einnehmen will?
Doch leider bin ich die gesamte Zeit über nicht wirklich warm geworden mit der Geschichte. Ich denke, dass es daran lag, dass die Geschichte vom Galgentanz eher in die Richtung Dystopie ging und dies nun komplett nicht mein Genre.

Die Charaktere entwickeln sich schnell und passend zum Verlauf der Geschichte. Da die Figuren die Geschichte, in der sie gefangen sind bereits kennen, können sie daraus oft einen Vorteil ziehen und treiben damit alles gut voran.

Violet weiß, was sie erwartet und trotz ihrer immer wiederkehrenden Angst gewinnt sie immer mehr an Stärke und kämpft sich für ihre Freunde und sich selbst voran. Selbst den Freundschaftsbruch durch ihre beste Freundin Alice steckt sie weg und versucht alles um den Verlauf der Geschichte zum richtigen Ende zu bringen. Der Zwist zwischen den beiden Mädchen ist sehr emotional und hat für mich einen großen Platz eingenommen auch wenn er nicht in den Vordergrund gespielt wurde. Violet ist verletzt und dennoch richtet sie sich wieder auf und geht daraus noch stärker hervor. Alles im allem muss Violet sehr viel im Verlauf der Geschichte ertragen und zum Ende hin war ich wirklich begeistert mit was für einer Stärke sie ihre letzten Meter im Galgentanz beschreitet.

Genau wie Violet muss ich gestehen, dass mir die Art von Ash wesentlich mehr zusagt als die von Willow. Ash ist stark und voller Leidenschaft für die Dinge die ihm wichtig sind, während Willow mehr und mehr zum Weichei wird.

Der Schreibstil an sich ist recht gut und auch die Spannung wird zwischendurch immer wieder neu aufgebaut. Das Ende überrascht ein wenig, da ich persönlich nicht davon ausgegangen bin, dass es hierzu eine Fortsetzung geben soll. Meiner Meinung nach hätte ein einzelner Band völlig gereicht.

Das Cover ist durch die 3D-Schrift mal etwas anders und hat mich im Buchladen auf Anhieb angesprochen.

Mein Fazit:
Ein gutes Buch bei dem ich es für wichtig gehalten hätte, dass man vorher über das kommende Genre aufgeklärt wird. Wer gerne ein wenig Dystopie gepaart mit Fantasy und Romance liest ist bei diesem Buch allerdings genau richtig.

>> 3 von 5 Sternen <<

Link zum Online-Einkauf:
Fanatic von Anna Day
Preis:
19,99 EUR als Gebundene Ausgabe
13,99 EUR als Kindle-Edition
Verlag: Chicken House
Genre: Dystopie / Fantasy / Romance

Aber natürlich findet ihr es auch in jedem gut sortierten Buchladen 😉

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s